§ 1 - Charaktername

  1. Nummerierter ListenpunktDer Charakter eines Users braucht einen Vor- und Nachnamen.
    1. Nummerierter ListenpunktSpitznamen sind nicht erwünscht. Der Charakter muss mit dem korrekten Vor- und Nachnamen angemeldet werden. Spitznamen können IC verwendet werden.
    2. Nummerierter ListenpunktZweite Vornamen und Namenszusätze wie z.B. Jr. (Junior) sind möglich.
  2. Nummerierter ListenpunktDer Name des Charakters muss sowohl realistisch als auch ernsthaft gemeint sein. Doppeldeutige Namen werden nicht zugelassen.
    1. Nummerierter ListenpunktDer Name darf keine Anspielung auf eine fiktive oder reale Person sein. Ebenso sind keine vollständige Namen gestattet, die es so in der GTA-Spielereihe gibt.
    2. Nummerierter ListenpunktDie Charakternamen von Streamern, die auf anderen Servern spielen, sind ebenfalls untersagt - sorry, aber es wird bei uns keinen Miguel el Shlovto geben! Abwandlungen von Namen in dieser Richtung sind ebenfalls nicht gestattet *hust* Miguel el Shlovti *hust*
  3. Nummerierter ListenpunktSollte dem Support im Nachhinein auffallen, dass ein Name nicht unserem Regelwerk entspricht, können wir auch im späteren Verlauf die Änderung des Namens in die Wege leiten.
  4. Nummerierter ListenpunktEinen Doktortitel darf man sich nicht einfach verleihen – man muss ihn sich erarbeitet haben. Das heißt, dass man eine (nicht gerade realistische) Dissertation geschrieben haben muss, die durch das Team abgenommen werden muss. Wird sie abgelehnt, wird der Doktortitel IC aberkannt.

§ 2 - Allgemeine Regeln

  1. Das Leben deines Charakters ist das wichtigste Gut! Habe dies immer im Kopf und versuche es zu jederzeit zu schützen, bleibe deinem Charakter aber stets treu.
  2. Auch wenn wir ein Spiel spielen, wollen wir es nach Möglichkeit realistisch aufbauen. Fällt man im RP aus seiner Rolle und/oder spielt eine RP Situation nicht ordnungsgemäß aus, wird dies als Fail RP bezeichnet und zieht, je nach Fall, Sanktionen nach sich. Hab immer im Kopf, wie du dich im echten Leben verhalten würdest, solltest du in eine, im RP stattgefundene Situation geraten.
  3. Macht euch im Vorfeld Gedanken über euren Charakter und spielt ihn entsprechend aus. Eigenschaften sollten Bestand haben, ebenso Eigenarten, etc. Es macht z.B. wenig Sinn, wenn ein Polizist, der nicht korrupt war, plötzlich kündigt und ohne einen richtigen RP Strang einer Gang beitritt. Dies wird als Fail RP gewertet. - Zauberwort: Entwicklung!
  4. Ist man mit einer RP Situation nicht zufrieden, weil man sich dadurch persönlich angegriffen fühlt, muss man dies dem RP Partner IC zu verstehen geben und sich aus der Situation anschließend entfernen.
    1. Der Gegenüber muss den User aus der Situation entlassen und darf nicht weiter an dem RP Strang festhalten. Findet dies nicht statt, kann sich der betroffene User im Support melden.
  5. Lässt man anderen Spielern in einer Situation keine Möglichkeit auf das eigene RP einzugehen, bzw. wird einem ein RP aufgezwungen, ist dies Power RP und strikt untersagt.
    1. Ausnahmen bilden zum Beispiel die Staatsfraktionen, welche mit den gegebenen Informationen arbeiten und daraus einen kleinen entsprechenden RP Strang basteln müssen, um ihren Job zu erledigen.
  6. Loggt man sich während einer RP Situation aus, entfernt man sich ohne Grund oder begeht den spieltechnischen Selbstmord, nennt man dies Offlineflucht und ist dem Support zu melden.
    1. Hat man z.B. einen Internetausfall, stürzt das Spiel ab oder muss man dringend offline gehen, weil das echte Leben ruft, gilt dies als Ausnahme, muss aber durch das Ingame Geschehen kommuniziert werden.
  7. Hafteinheiten, die man IC durch die Justizbehörde und/oder das San Andreas Police Department erhält, gelten nur dann als abgesessen, wenn man auch online gewesen ist. 1 Hafteinheit = 10 Minuten. Als Beispiel: Bekommt man 5 Hafteinheiten, muss man sich aktiv 50 Minuten auf dem Server befinden. Anschließend gilt die Haftstrafe als abgesessen. Man ist nicht gezwungen sie am Stück abzusitzen, sondern kann diese auch über mehrere Tage verteilen, wobei der Charakter in dieser Zeit NICHT aus der Zelle/dem Gefängnis entlassen wird.
  8. Eine RP Situation wird nur im RP beendet. Nach einem Neustart des Servers, einem Spielabsturz oder ähnlichem, hat man sich schnellstmöglich wieder im RP einzufinden.
    1. Ausnahmen bilden technische Probleme, höhere Gewalt oder aber ein Eingriff durch den Support in das Geschehen.
    2. Nach einer Spielunterbrechung muss man sich innerhalb von 15 Minuten wieder im Spiel selbst einfinden, da sonst die RP Situation als beendet gilt. Während dieses Zeitfensters müssen die Teilnehmer aufeinander warten, um den RP Strang weiter auszuspielen oder eben zu beenden.
  9. Wir nutzen zum Teil den Service von Google Docs, was auch IC angesprochen werden darf. Alle anderen Programme, geschweige denn das gesamte Internet (Facebook, WhatsApp und Co.) darf nicht IC angesprochen oder genutzt werden.
  10. Verliert auch mal! Man kann nicht immer gewinnen, auch wenn man es vielleicht möchte. Aber auch aus dem “Verlieren” kann interessantes RP entstehen.
  11. Abseits von asphaltierten Straßen oder entsprechenden Wegen ist das Fahren nur mit Off-Road Fahrzeugen erlaubt. Ausnahme bildet ein Arbeitsfahrzeug wie ein Burrito oder ein Pony. Wer z.B. mit seinem Supersportler auf einen Berg fährt, macht sich theoretisch den Unterboden total kaputt.
  12. Verstümmelungen durch einen Charakter an einem anderen Charakter sind mit gutem RP-Hintergrund gestattet. Die Finger brechen oder ähnliches ist auch mal ganz cool auszuspielen aber man darf es nicht übertreiben. Findet ein gesundes Mittelmaß und macht es nicht jeden Tag.
    1. Die Verletzungen müssen für mindestens 24 Stunden ausgespielt werden.
  13. Es ist nicht gestattet eine Schwangerschaft auszuspielen.

§ 3 - New-Life-Regel

  1. Erliegt ein Charakter aufgrund einer Bewusstlosigkeit, sei es durch IC Verschulden, eine Desynchronisation oder eines Bugs, den spieltechnischen Tod, stirbt der Charakter nicht, man darf sich aber der vorherigen RP Situation nicht mehr anschließen und ist demnach aus der Situation aber nicht aus dem RP Strang raus.
    1. Der Charakter kann sich in einem solchen Fall an die letzten 15 Minuten nicht mehr erinnern.
    2. Es dürfen in diesem Fall durch den betroffenen Spieler keine Aussagen getroffen werden wie: “Ich habe so ein Gefühl, dass dieses und jenes passiert ist.” - gibt es nicht!
    3. In solchen Fällen dürft ihr davon sprechen, dass ihr durch die Notfallmediziner der Regierung behandelt wurdet. Die Verletzungen, die zur Bewusstlosigkeit geführt haben, müssen ausgespielt werden. Sobald ihr entlassen wurdet, seid ihr behandelt und braucht keine Nachkontrolle im LSMD. Lasst an dieser Stelle eurer Fantasie freien Lauf und spielt ausschließlich körperliche Beeinträchtigungen aus.
    4. Andere Charaktere können euch darüber aufklären was geschehen ist und ihr könnt der Sache gemeinsam nachgehen.
    5. Man darf nur dann durch andere Spieler zurück in eine Situation geholt werden, wenn dies nicht aus dem Grund heraus passiert, einen spielerischen Vorteil zu haben. Zum Beispiel darf man keine Mitstreiter zurück in eine Schießerei holen, um die Übermacht über die Gegenpartei zu erlangen.

§ 4 - Reaktionszeit

  1. Jedem User muss eine angemessene Zeit gegeben werden, um auf eine Handlung zu reagieren und/oder agieren zu können.
    1. Charaktere dürfen beim Betreten oder Verlassen eines Hauses weder direkt beschossen werden noch selbst ihre Waffe abfeuern.
  2. Der Gebrauch einer Schusswaffe muss durch eine vorherige Schussankündigung bekannt gegeben werden z.B. durch die Worte “Noch einen Schritt und ich schieße!”. Einfach zu schießen, ohne den anderen User darüber zu informieren, gilt als Fail RP und wird entsprechend behandelt.
    1. Schussankündigungen müssen von Angesicht zu Angesicht ausgesprochen werden und dürfen nicht per Telefonat durchgegeben werden.
    2. Gehört es zu einem RP Strang, ist es gestattet die Reifen eines Fahrzeugs zu zerschießen. Ein Beispiel dafür wäre eine aktive Verfolgungsjagd oder aber ein Bandenkrieg.

§ 5 - Crime RP

  1. Eine Gang/Gruppierung/Familie/Mafia darf aus maximal 15 Mitgliedern bestehen. Runner, Prospects und Anwärter zählen bereits in diese Anzahl hinein.
  2. Will man eine neue Gang/Gruppierung/Familie/Mafia gründen, braucht man dazu mindestens 5 Mitglieder. Eine der Führungspersonen dieser Gruppe muss sich dem Support vorstellen und das Konzept der Gruppe vorlegen.
  3. Das sogenannte “Gang-Familien-Kuscheln” ist nicht erwünscht.
  4. Tritt man aus einer Gang/Gruppierung/Familie/Mafia aus, darf man erst vier Wochen später in eine neue Gang/Gruppierung/Familie/Mafia eintreten.
  5. Es ist möglich Überfälle auf ATMs, 24/7 und Banken zu starten. Je nachdem bekommen die Crimeler entsprechend Geld “ausbezahlt”, welches sie für sich beanspruchen können.
    1. Nutzt die Chance für interessantes RP und nicht dafür, um euch selbst zu bereichern.
  6. Überfälle auf andere Spieler sind gestattet, jedoch sollten sie sich im Rahmen halten. Stiehlt man Lebensmittel, muss dem Spieler so viel übrig gelassen werden, damit er nicht den spieltechnischen Tod erleiden muss. Einem Spieler alle erarbeiteten Rohstoffe zu stehlen ist ebenfalls untersagt. Nehmt den anderen immer nur Gegenstände in einem angemessenen Rahmen weg (z.B. die Hälfte der gefarmten Rohstoffe) - wie würdet Ihr euch fühlen, würde man euch die Arbeit von z.B. zwei Stunden einfach stiehlt?!
    1. Das Erzwingen von Auszahlungen durch einen anderen Spieler an einem ATM ist untersagt.
    2. Es ist untersagt, einen User dazu zu zwingen Autos aus einer Garage auszuparken und den Kofferraum zu leeren
    3. Es ist verboten Überweisungen auf sämtliche Weisen zu erzwingen.
    4. Sim Karten dürfen nicht gestohlen werden und gelten als unantastbar.
    5. Die Schlüssel der Fraktionsfahrzeuge sind unantastbar und dürfen nicht gestohlen werden. Weiterhin dürfen Generalschlüssel der Fraktionen nicht entwendet werden.
    6. Es ist untersagt neue Spieler an den Spawnpunkten zu überfallen. Man erkennt Neueingereiste ja doch relativ schnell. Habt dabei im Hinterkopf, dass sie vermutlich keinen großen Spaß haben werden, wenn sie z.B. eine halbe Stunde nach Spielstart direkt überfallen werden.
    7. Denkt immer daran, dass der Spielspaß für alle User gegeben sein muss. Bietet gutes Crime RP, seid kreativ!

§ 6 - Gangs

  1. Gangs haben das alleinige Recht auf ein Bandana/eine Flag. Die Farbe des Bandanas wird durch den OG der Gang festgelegt und dem Support gemeldet. Das Bandana darf nur mit einem ausreichenden IC Hintergrund und nach vorheriger Absprache geändert werden.
    1. Eine Gang hat kein Anrecht auf eine Farbe. Will man IC anderen Spielern verbieten ihre Kleidung in dieser Farbe zu tragen oder ihr Fahrzeug in dieser Farbe zu lackieren, gilt dies als Fail RP/Power RP seitens der Gang und kann dem Support gemeldet werden.
    2. Ausnahmen bilden RP Stränge mit einzelnen Personen.
    3. Zivilisten ist es nicht verboten Bandanas zu tragen, sie müssen aber mit IC Konsequenzen durch die entsprechende Gang rechnen.
  2. Wenn eine Gang aufgelöst werden soll, ist dies mit dem Support abzuklären und darf nicht eigenständig beschlossen werden. Um eine Gang aufzulösen bedarf es aber einem richtigen und vor allem wichtigen IC Hintergrund.
    1. Streitigkeiten untereinander gelten nicht als Grund für eine Gangauflösung. Ebensowenig ein unbeliebter OG.
  3. Sucht euch eure Hood mit Bedacht aus, denn sie bleibt eure Hood, es sei denn, es gibt einen triftigen IC Grund, dass die Hood verlagert werden muss. Dies ist entsprechend dem Support zu melden.
    1. Nach Absprache mit dem Support ist es dem FIB und dem SAPD gestattet, eine Hood zu räumen. Der Gang wird von Supportseite aus im Anschluss daran geholfen, eine neue Hood zu finden.
    2. Sollte einer Gang aufgrund eines IC Falles (z.B. durch einen Gangkrieg) eine Hood enteignet werden, ist dies legitim und im Vorfeld dem Support zu melden, damit eine neue Hood im Anschluss gefunden werden kann.
  4. Gangmitglieder sind keine Geschäftsmänner im eigentlichen Sinn, sondern bewegen sich in illegalen Kreisen. Man sieht sie weniger in Anzügen, sondern mehr mit einer Tattoonadel in der Hand. Wenn ein Gangler sein Geld nebenbei noch legal verdienen will, nutzt dafür die Berufe, die zu einem Gangler passen. Seid kreativ!

§ 7 - Mafien

  1. Schließen sich mehrere Mafien zusammen, wird aus ihnen ein Kartell.
  2. Eine Mafia hat nicht das Recht Kleidung für sich zu beanspruchen. Sie können sich einen einheitlichen Kleidungsstil zulegen, um sich z.B. schnell zu erkennen, dieser darf aber nicht ausschließlich für sie sein.
    1. Zivilisten haben demnach das Recht sich entsprechend zu kleiden, wenn sie aber im Namen der Mafia Ärger verbreiten, kann es IC zu Konsequenzen kommen.
    2. Wenn zwei Mafien im Streit liegen und die Kleidung der anderen genutzt wird, um Ärger zu verbreiten, könnt ihr kreativ sein und dies als RP Stränge nutzen.
  3. Wenn eine Mafia aufgelöst werden soll, ist dies mit dem Support abzuklären und darf nicht eigenständig beschlossen werden. Um eine Mafia aufzulösen bedarf es einem richtigen und vor allem wichtigen IC Hintergrund.
    1. Streitigkeiten untereinander gelten nicht als Grund für eine Mafiaauflösung. Ebensowenig ein unbeliebter Don.
  4. Sucht euch euren Hauptsitz mit Bedacht aus, denn er bleibt euer Hauptsitz, es sei denn, es gibt einen triftigen IC Grund, dass der Hauptsitz verlagert werden muss. Dies ist zuvor mit dem Support abzusprechen.
    1. Nach Absprache mit dem Support ist es dem FIB und dem SAPD erlaubt, einen Hauptsitz zu räumen. Der Familie wird von Supportseite aus im Anschluss daran aber geholfen, einen neuen Hauptsitz zu finden.
    2. Sollte einer Familie aufgrund eines IC Falles (z.B. durch einen Mafienkrieg) ein Hauptsitz enteignet werden, ist dies legitim und im Vorfeld dem Support zu melden, damit ein neuer Hauptsitz im Anschluss gefunden werden kann.

§ 8 - Motorradclub

  1. Ein Motorradclub hat nicht das Recht Kleidung für sich zu beanspruchen. Sie können sich einen einheitlichen Kleidungsstil zulegen, um sich z.B. schnell zu erkennen, dieser darf aber nicht ausschließlich für sie sein.
    1. Ausgenommen hiervon sind spezielle Lederwesten und/oder Kleidung, die mit dem Logo des Clubs versehen sind.
    2. Zivilisten ist es nicht verboten oben genannte Kleidung zu tragen, müssen aber mit IC Konsequenzen durch den entsprechende MC rechnen.
  2. Wenn ein MC aufgelöst werden soll, ist dies mit dem Support abzuklären und darf nicht eigenständig beschlossen werden. Um einen MC aufzulösen bedarf es einem richtigen und vor allem wichtigen IC Hintergrund.
    1. Streitigkeiten untereinander gelten nicht als Grund für eine Motorradclubauflösung. Ebensowenig ein unbeliebter President.
  3. Sucht euch euer Clubhaus mit Bedacht aus, denn es bleibt euer Clubhaus, es sei denn, es gibt einen triftigen IC Grund, dass das Clubhaus verlagert werden muss. Dies ist zuvor mit dem Support abzusprechen.
    1. Nach Absprache mit dem Support ist es dem FIB und dem SAPD erlaubt, ein Clubhaus zu räumen. Dem MC wird von Supportseite aus im Anschluss daran aber geholfen, ein neues Clubhaus zu finden.
    2. Sollte ein MC aufgrund eines IC Falles (z.B. durch einen Bandenkrieg) ein Clubhaus enteignet werden, ist dies legitim und im Vorfeld dem Support zu melden, damit ein neues Clubhaus im Anschluss gefunden werden kann.
  4. Die Mitglieder eines MCs sind keine Geschäftsmänner im eigentlichen Sinn, sondern bewegen sich meistens in nicht ganz legalen Kreisen. Sie schrauben gerne in Werkstätten oder tätowieren andere Personen. Wenn ein MC Mitglied sein Geld nebenbei legal verdienen will, nutzt dafür die Berufe, die zu einem solchen Charakter passen. Seid Kreativ!

§ 9 - Blood In und Blood Out

  1. Jeder Spieler der ein Blood In hatte, kann ein Blood Out erhalten. Das Blood In kann durch die Gruppierung bestimmt werden, das Blood Out muss immer in dem spieltechnischen Tod - NICHT Charaktertod - enden.
  2. Tritt ein Spieler einer Gruppierung bei, ist sein Besitz nicht automatisch Teil der entsprechenden Gruppierung. Dies muss IC geschehen.
  3. Ein Blood Out muss im Vorfeld durch den Anführer der Gruppierung im Support beantragt werden, der Spieler, den es betrifft, muss darüber jedoch nicht in Kenntnis gesetzt werden.
    1. Das Blood Out muss einen triftigen RP Hintergrund haben und kann nicht wahllos beantragt werden.
  4. Nach einem Blood Out vergisst die betroffene Person die Informationen und die Zeit bei der Gruppierung.
  5. Bekommt ein Charakter sein zweites Blood Out ist dies gleichzusetzen mit dem permanenten Charaktertod.
    1. Der permanente Charaktertod durch ein Blood Out kann auch bereits vorher erfolgen, sofern ein triftiger IC Hintergrund vorhanden ist und es mit dem Support abgeklärt wurde.

§ 10 - Geiselnahmen

  1. Zeigt sich eine Geisel kooperativ und spielt den RP Strang mit, ist es verboten sie am Ende den spieltechnischen Tod erleiden zu lassen.
    1. Eine Geisel ist nicht gleich eine Geisel. Gibt es einen dazugehörigen RP Strang und wurde eine Geisel aus diesem heraus bewusst ausgesucht, ist es legitim der Geisel den spieltechnischen Tod zukommen zu lassen. Handelt es sich jedoch um zufällige Geiseln darf der spieltechnische Tod nicht bewusst ausgespielt werden.
  2. 90 Minuten vor dem regulären Neustart des Servers darf keine Geiselnahme gestartet werden. Bereits bestehende Geiselnahmen sollten nach Möglichkeit vor dem Neustart beendet werden.
  3. Seid kreativ! Eine Geiselnahme soll nicht immer nur einen persönlichen Vorteil bringen, sondern allen voran tolles RP für alle drei Seiten bieten - für die Geiselnehmer, Polizisten und Geiseln. Verlieren ist auch mal eine tolle Sache und kann RP nach sich ziehen, an das man sich gerne zurück erinnert. Also denkt daran: Gewinnen ist nicht alles.
  4. Lösegeldforderungen dürfen gegen Privatpersonen, Firmen, Gruppierungen und Staatsfraktionen pro Kopf gestellt werden.
  5. Die Lösegeldforderung darf einen gewissen Betrag nicht übersteigen, egal wie viel Spieler als Geisel gehalten werden.
    1. Privatpersonen dürfen um maximal 15.000 $ erpresst werden
    2. Firmen dürfen um maximal 30.0000 $ erpresst werden
    3. Gruppierungen dürfen um maximal 50.000 $ erpresst werden
    4. Staatsfraktionen dürfen um maximal 75.000 $ erpresst werden
  6. Gebt auch nach! Wenn man euch ein Gegenangebot macht, verhandelt und beharrt nicht auf eurer Forderung.

§ 11 - Metagaming, Backseatgaming und Scripted RP

  1. Erhält man außerhalb des Spiels Informationen über den Verlauf im Spiel, wie z.B. in einem Stream, sind dies Informationen, die nicht eingebaut werden dürfen, sofern der eigene Charakter sie nicht im Spiel selbst erhält. Nutzt man solche Informationen dennoch auf dem Ingame Server, nennt man dies Metagaming und wird sanktioniert.
    1. Man darf das RP nicht mutwillig in eine Richtung lenken, damit man die oben genannten Information schnellstmöglich bekommt.
  2. Backseatgaming bedeutet, dass man als Streamer Informationen über den Chat seines Streaminganbieters erhält und diese letztlich in seinem eigenen RP nutzt. Dies ist nicht gestattet.
    1. Jeder Streamer ist für seinen Chat selbst verantwortlich. Bemüht euch daher am besten darum, eure Zuschauer auf die Folgen von Backseatgaming hinzuweisen und besorgt euch eventuell Moderatoren, die dich dabei unterstützen.
  3. Scripted RP bedeutet, das man einen RP Strang im Vorfeld durchspricht und plant, was genau ausgespielt wird. Scripted RP ist untersagt und darf nicht betrieben werden.
    1. Dem Support ist es gestattet Scripted RP zu starten, wenn er zum Beispiel einen RP Strang beenden oder sich einmischen muss.

§ 12 - Hinrichtungen, Suizid und Charaktertod

  1. Bedenkt: Suizidgedanken sind eine ernstzunehmende Sache! Wenn ihr euren Charakter damit belastet, muss ein tiefgründiger RP Hintergrund vorhanden sein und entsprechend ausgespielt werden!
    1. Möchte man seinen Charakter durch Suizid sterben lassen, ist dies im Vorfeld durch den Support zu genehmigen. Der Grund muss dafür, wie bereits erwähnt, vorhanden sein.
  2. Bei einer Hinrichtung muss der Antragsteller (die Person, die einen anderen Charakter hinrichten möchte) im Support vorstellig werden und sich eine Genehmigung einholen. Um diese Genehmigung zu bekommen, bedarf es einem triftigen IC Hintergrund.
    1. Der Hinzurichtende (die Person, die hingerichtet werden soll), muss über den Hinrichtungsantrag nicht informiert werden.
    2. Nach der Vollendung einer Hinrichtung muss der Hingerichtete sich im Support melden um das weitere Vorgehen zu besprechen.
    3. Stirbt der Antragsteller während der Hinrichtung durch den Hinzurichtenden, bedeutet dies den permanenten Charaktertod für den Antragsteller.
  3. Der Tod eures Charakters ist endgültig! Ihr könnt nicht einfach wieder von den Toten auferstehen. Überlegt es euch also im Vorfeld gut! Euer Charakter wird im Todesfall aus unserer Datenbank entfernt und ist nicht wiederherzustellen.
  4. Der neue Charakter fängt bei Null an und darf nicht gewollt zu den altbekannten Orten gehen, an denen sich der alte Charakter immer aufgehalten hat und sich gezwungen in den alten Freundeskreis einfinden.
  5. Möchtest du deinen Charakter sterben lassen, muss dies dem Support im Vorfeld gemeldet werden.

§ 13 - RDM / VDM / Trolling / Cheats / Bugs

  1. Es ist strengstens verboten RDM (Random Deathmatch) und VDM (Vehicle Deathmatch) zu betreiben.
  2. RDM ist die mutwillige Zerstörung von Gegenständen bzw. die mutwillige Verletzung von Personen ohne RP Hintergrund.
  3. Überfährt man einen anderen Spieler mutwillig ohne RP Hintergrund ist dies als VDM zu betrachten und gegen unser Regelwerk.
  4. Trolling in jeglicher Form ist strikt untersagt! Wer zum Beispiel Mod-Tools benutzt, sich in das Spiel hacked und Unfrieden stiftet, wird sofort und ohne Rücksprache aus der Community ausgeschlossen - auf Dauer! Das Verwenden von Cheats ist strikt untersagt. Denkt also nicht einmal dran - danke.Wer Bugs (Spielfehler) IC entdeckt, muss diese umgehend im Bugtracker melden. Dazu reicht man am besten, neben einer Beschreibung des Fehlers, ein Foto/einen Videobeweis mit ein. Meldet man einen Bug nicht und nutzt ihn bewusst einmal oder mehrmals aus, ist mit einer Sanktion zu rechnen.
  5. Nutzt ein Spieler Bugs aus und dies wird aufgedeckt, ist dies umgehend dem Support zu melden.
  6. Gibt man Informationen über Bugs an andere Spieler weiter und diese werden anschließend aktiv von besagten Spielern genutzt, gibt es Sanktionen für alle involvierten Parteien.
  7. Das Umdrehen von Fahrzeugen mit dem eigenen Fahrzeug ist verboten und wird als Fail RP gewertet.
    1. Ausnahmen bildet hier der ACSA bzw. Werkstätten mit einem Abschleppservice, da es spieltechnisch keine andere Möglichkeit gibt, ein Fahrzeug wieder auf die Reifen zu setzen.

§ 14 - Kommunikation

  1. Ist man Ingame, hat man sich im Livevoice von Teamspeak aufzuhalten.
    1. Das vollständige Muten des Teamspeakservers von Alternate World ist nicht gestattet.
    2. Es ist untersagt sich auf anderen Teamspeakservern aufzuhalten, solange man sich im RP befindet.
  2. Supportanliegen werden hauptsächlich über Teamspeak und nur in Ausnahmefällen über Discord gelöst. Discord wird nur dann benutzt, wenn es durch den Support so vorgegeben wird.
    1. Will man auf unserem Server spielen, ist ein funktionierendes Headset und ein Mikrofon Pflicht.
  3. Es ist darauf zu achten, dass nach Möglichkeit alle Nebengeräusche unterdrückt sind.
    1. Nebengeräusche, die dennoch zu hören sind, sollten nicht beachtet werden. Sollten sie doch beachtet werden, lasst eure Kreativität spielen und verpackt sie irgendwie IC.
  4. Die dauerhafte Nutzung von Programmen, welche die eigene Stimme in jeglicher Form verändern, ist verboten.
    1. Ein Stimmverzerrer ist hiervon ausgenommen, solange er für die laufende RP Situation wichtig ist.
    2. Die Nutzung von Stimmenverzerrer ist nur dann gestattet, wenn man IC vollmaskiert ist oder sich telefonisch bzw. über Funk verständigt.
  5. Das Verwenden von Applikationen wie Overwolf ist untersagt.

§ 15 - Technische Probleme

  1. Muss man eine RP Situation aufgrund eines technischen Problems verlassen, hat man 15 Minuten Zeit um sich wieder IC einzufinden. Nach Ablauf der 15 Minuten obliegt es den anderen Spielern, welche in die Situation involviert waren, ob sie ohne einen weiterspielen möchten oder nicht.
  2. Ist man dazu gezwungen aufgrund höherer Gewalt eine RP Situation dauerhaft zu verlassen, muss man die beteiligten Spieler über Discord oder Teamspeak darüber in Kenntnis setzen. Ist dies nicht möglich, muss man den Support darüber informieren.
  3. Ist der Server länger als 30 Minuten nicht erreichbar, gilt die RP Situation als beendet, und muss nicht (kann aber) weiter bespielt werden.

§ 16 - Vermummung und Maskierung

  1. Ein Spieler kann nur dann nicht erkannt werden, wenn er eine Vollmaskierung trägt und zusätzlich einen Stimmverzerrer benutzt. Man darf anhand der Stimme, sofern sie nicht verzerrt wurde, erkannt werden.
    1. Als Vollmaskierungen gelten Balaclavas, Sturmhauben, um den Kopf gewickelte T-Shirts und Strumpfmasken.
    2. Bandanas zählen nur dann als Vollmaskierung in Verbindung mit Kopfbedeckungen und Brillen mit verdunkelten Gläsern.
    3. Man kann anhand von Tattoos erkannt werden - denkt also an die richtige Klamottenwahl.
  2. Durch die Spieltechnik nimmt man beim einsteigen in ein Auto die Maskierung automatisch ab. Der Maskierte muss sie wieder aufsetzen und der Gegenüber darf ihn in diesem Moment nicht erkennen.

§ 17 - Staatsfraktionen

  1. Zu den Staatsfraktionen zählen:
    1. Los Santos Ministry of Justice (LSMJ)
    2. San Andreas Police Department (SAPD)
    3. Los Santos Medical Department (LSMD)
    4. Automobile Club San Andreas (ACSA)
    5. Department of Motor Vehicles (DMV)
    6. Lifeinvader
    7. Los Santos Fire Department (LSFD)
    8. Office of Economic Development (OED)
    9. State Bar
    10. United States Marshals Service (USMS)
  2. Tritt man durch Kündigung (egal durch einen selbst oder durch die Fraktion eingereicht) aus einer Staatsfraktion aus, darf man erst vier Wochen später in eine neue Staatsfraktion eintreten.
    1. Ausnahme hiervon bildet ein Versetzungsantrag von der einen Staatsfraktion zur anderen Staatsfraktion. Dieser muss IC ausgespielt werden.

§ 18 - Korruption in Staatsfraktionen

  1. Als Korruption innerhalb einer Staatsfraktion bezeichnen wir den Missbrauch einer Position bzw. einer Funktion, um sich selbst oder Dritten einen (im)materiellen Vorteil zu verschaffen.
  2. Führungsmitgliedern einer staatlichen Fraktion und deren Stellvertretern ist es untersagt Korruption in irgendeiner Art und Weise zu betreiben. Dies dient dafür, das öffentliche Ansehen der Staatsfraktion nicht zu schädigen. Sie haben sich aus dem aktiven Crime RP herauszuhalten.
  3. Die staatlichen Gelder (Fraktionskonten) dürfen nicht für Korruption, Veruntreuung o.ä. genutzt werden.
  4. Mitgliedern einer Staatsfraktion, die Gutachten jeglicher Art ausstellen können/dürfen, ist es ebenfalls untersagt korrupt zu sein.
  5. Mitglieder, welche neu in eine Fraktion kommen, dürfen keine Korruption ausspielen. Folgende Ränge dürfen nicht korrupt sein:
    1. SAPD: Cadet 1st - Cadet 2nd
    2. LSMD: Intern - EMT-B
    3. LSMJ: Apprentice - Investigator
    4. LSFD: ToJ - Brandmeister
    5. DMV: Intern - Junior Secretary
    6. OED: Praktikant - Sachbearbeitung
    7. ACSA: Praktikant - Mechaniker
    8. State Bar: Lawyer in Training
    9. Lifeinvader: Intern - Junior Staff Member
    10. USMS: Recruit - Deputy Marshal I
  6. Fahrzeuge von Staatsfraktionen dürfen nur für den, durch die Staatsfraktion vorgeschriebenen Dienst, genutzt werden. Private Fahrten, Arbeiten, etc. sind nicht gestattet.
    1. Ausnahmen bilden private Dienstfahrzeuge einzelner Mitglieder der Staatsfraktionen.

§ 19 - Safe Zones

  1. Als Safe Zone bezeichnet man eine bestimmte Gegend, in welcher eine oder mehrere bestimmte Aktionen nicht ausgeführt werden dürfen.​ Folgende Safe Zones existieren mit entsprechender Einschränkung:
    1. ACSA Gelände: Die Kofferräume von Fraktionsfahrzeugen dürfen nur durch Spieler der entsprechenden Fraktion geöffnet werden. Fraktionsunabhängige Spieler dürfen die Kofferräume weder öffnen noch Items daraus entnehmen. (Die ACSA Mitarbeiter haben keine Fraktionsschlüssel und daher MÜSSEN die Fahrzeuge immer offen stehen - wäre halt fies den Fraktionen gegenüber).